Geschichte

Es begab sich zu einer Zeit, als das Internet noch langsam war und Mobiltelefone noch Tasten hatten, es muss im Jahr 2005 gewesen sein, da erreichte uns - die Pfarrei Hl. Familie - die Nachricht des Wandels. An unser Ohr drang Kunde des Bistums, dass ob des sinkenden Pegels im Geldspeicher, sowie anderer Gründe die Struktur der Pfarreien im Bistum der Neuordnung bedarf. Die Basis mögen Großpfarreien bilden, welchen Gemeinden und Filialkirchen wie Blätter entspringen. Unumgänglich stelle sich die Schließung einzelner Kirchen dar.

In jenen Tagen, als sich in Hl. Familie die Jugend - und nicht nur die - eifrig regte, anderen Jugendlichen aus dem fernen Schottland für die Zeit des Weltjugendtages eine wohlige Heimstatt zu bereiten, fiel diese Nachricht auf fruchtbaren Boden. Beinhaltete doch die Nachricht des Bistums die Idee, dass sich innerhalb der neuen Großpfarreien Zentren bilden mögen. Zentren für Jung, aber auch Zentren für die ältere Generation. Mit der sich regenden Jugend als Keim für ein Jugendzentrum und mannigfaltigen Weisungen des Bistums, wie ein solches zu sein habe, wurde dieser Keim gehegt und gepflegt. Aus ihm entsprang im Januar 2006 das erste Programm freier Jugendarbeit in der Gemeinde unter dem Namen "HLF for you".

HLF for you - LogoOffen für alle sollte es sein, so wurde die Kunde des neuen Projekts durch Schrift und Versammlung hinaus getragen ins weite Bochum. Den Weisungen des Bistums und den eigenen Fähigkeiten folgend wurde die Illumination des Kirchenraumes zum ersten Ziel, dass sich die noch junge Gemeinschaft setzte. Den Weisungen folgend, versprach es einen flexiblen Kirchenraum und innerhalb von "HLF for you" und darüber hinaus in der Gemeinde vermochte es das Feuer der Begeisterung zu entzünden.

So begab es sich unter großen Anstrengungen noch vor Ende des Jahres 2006 zehn Leuchten ihren Platz in der Heimkehrer-Dankeskirche fanden, die eben jene fortan immer wieder in farbenfrohes Licht tauen sollten. Das eindrucksvolle Lichtermeer durchflutete den Kirchenraum das erste Mal während der Jugendmesse im Dezember 2006.

Movingheads - JuMe Dezember 2006Mit den Jugendmessen als religiöses Fundament und dem ersten erfolgreich erreichten Ziel im Rücken war aus dem Keim ein Spross geworden, der erste Blüten trieb. Sodann folgten langsam aber stetig die Zeichen der Wandlung des Bistums auch in den Gemeinden, die sich aufmachten zur Großpfarreien zusammen zu wachsen. Diese Bewegung erfasste auch die Jugend der angehenden Großpfarrei, so dass ein gemeinsamer Austausch im Rahmen des "runden Tisches der Jugend", ersonnen und geleitete vom BDKJ-Bo-Wat, Teil des Nährbodens der Jugendarbeit sein sollte. Bald offizieller Ausschuss der Pastoralkonferenz, oblag dem runden Tisch das Votum für die Wahl der Heimstatt des sogennanten jugendpastoralen Zentrums der neuen Großpfarrei.

Ob den bereits geleisteten Anstrengungen, den erreichten Zielen und der vorhandenen Unterstützung in der eigenen Gemeinde fiel die Wahl auf HLF for you und damit auf die jetzige Filialkirche Hl. Familie. Einzig der Name, mit "HLF" die Verbindung zur Filialkirche betonend, sollte weichen, um im Frühling der Einweihung des jugendpastoralen Zentrums Offenheit für alle zu demonstrieren. Auf diese Weise fand am 27. September 2009 die Eröffnung des jugendpastoralen Zentrums "Lichtblick" statt.

Einweihung

Hochseilgarten - Zwischen Himmel und ErdeWenig Zeit verstrich nach der Eröffnung, um mit dem Projekt "Zwischen Himmel und Erde", einem Hochseilgarten, der durch die Kirchen des Bistums zieht, die mittlerweile in der Großpfarrei fest verwurzelte Pflanze "Lichtblick" weiter zu düngen.

Im Fluss und der Fortentwicklung der folgenden Jahre war Lichtblick geprägt von einer Mischung aus Konstanz und Veränderung. Neue Verbindungen wurden geknüpft zum zweiten Jugendpastoralen Zentrum "Trinity" in Bochum Langedreer. Neue Projekte wie Lichtblick-Musik gewannen an Bedeutung. Regelmäßige Jugendmessen und ein immer neues Halbjahresprogramm blieben währenddessen treue Begleiter.

Im Jahre 2013 fasste mit der Verabschiedung einer Satzung sowie der erneuten Änderung hin zu einer Vorstandsstruktur, die vorerst letzte große Veränderung fuß. In deren Folge Lichtblick nun als Teil des Stadtverbands des BDKJ für Bochum und Wattenscheid die Möglichkeit wahrnimmt seinen Einfluss auf das Steuer der Jugendarbeit in Bochum geltend zu machen.